Windenergie

Rückenwind für
den Anlagenbau.
Image is not available

Egal ob Sie als Hersteller & deren Zulieferer, Pla-ner, Projektierer, Investor, Betreibergesellschaft, Betriebsführungsgesellschaft, Montage-, Service-, Wartungs- oder Reparaturbetrieb von Windener-gieanlagen tätig sind – mit unseren Versicherungs-lösungen sichern wir Ihre Windenergieanlagen ab.

Slider

Windenergie

Flexibler­ Rundum-Schutz­ für Windkraftanlagen

Für die Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen ist ein ununterbrochener Betrieb der wesentliche Faktor. Bereits seit Jahren entscheiden sich Betreiber von Windkraftanlagen bzw. -parks daher zusehends dafür, mit den entsprechenden Herstellern einen Vollwartungsvertrag abzuschließen. Diese Verträge bieten durch weitgehende Garantien der technischen Verfügbarkeit grundsätzhlich ein hohes Maß an Sicherheit und Anlagenschutz.

Jedoch trügt die Sicherheit, denn ein Vollwartungsvertrag deckt bei weitem nicht alle Risiken von Windkraftbetreibern ab. Eine große Anzahl weiterer (versicherbarer) Risiken gefährdet die Investition massiv, angefangen bei Diebstahl über Sturm und Blitzschlag bis hin zum Totalverlust durch einen Brand. Außerdem besteht für Windkraftbetreiber das Risiko, für Umweltschäden sowie Schadenersatzansprüche Dritter haftbar gemacht zu werden.

Unabhängig davon, ob Betreiber von Windkraftanlagen einen Vollwartungsvertrag haben oder nicht – ein umfassender Versicherungsschutz ist wichtig. Mit unseren Versicherungskonzepten für Windkraftanlagen schaffen Sie eine Minimierung Ihrer Restrisiken – beginnend in der Installationsphase, über den laufenden Betrieb hinweg bis hin zum Abschluss der Rückbauarbeiten am Ende der Lebensdauer Ihrer Windkraftanlage.

Beispiel: „Lockere Kran-Halterung“

Bei der Errichtung einer neuen Windenergieanlage wird ein Rotorblatt an einem Kran hochgezogen. Das Blatt rutscht aus der Halterung. Der Kran wird beschädigt, es fließen mehrere Tausend Liter Hydrauliköl aus dem Kran und dringen in das Erdreich bzw. Grundwasser ein.

Beispiel: „Blitzschlag“

Eine Windenergieanlage wird von einem Blitz getroffen. Der Blitzstrom wird nicht planmäßig durch das Erdreich abgeleitet, sondern fließt durch den Triebstrang über Hauptlager, Getriebe und Kupplung in den Generator. Es werden mehrere Hauptkomponenten beschädigt und die Windenergieanlage muss einer längeren Instandhaltung unterzogen werden.

Sie haben Fragen oder benötigen ein Angebot?

Wir sind unter +49 (0) 791 975 694-0 für Sie telefonisch erreichbar. Sie können uns auch gerne hier eine Nachricht hinterlassen, wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.